DER HERING IST DA !!!

Im Frühjahr dreht sich in Kappeln alles um den Hering!

In den Frühjahrsmonaten, wenn das Wasser in der Schlei wieder wärmer wird, kommen die Heringsschwärme aus der Ostsee zum Laichen in die Schlei. Auch wenn man vorher nie so genau weiß, wann sie kommen - eines ist sicher, nämlich dass sie kommen.

In früheren Jahrhunderten fing man die Fische in Heringszäunen, von denen es einst über 30 Stück in der Schlei bis hin nach Schleswig gab. Der einzig erhaltene und dazu noch funktionstüchtige Heringszaun in ganz Deutschland, ja sogar in ganz Europa, befindet sich bei uns in Kappeln. Am besten kann man den Zaun übrigens von der Schleibrücke aus betrachten.

Heutzutage fangen die Angler den Hering entweder von der Hafenkante aus, meist stehen sie dort dicht aufgereiht,  oder von einem Boot aus. Falls Sie ein Boot leihen möchten, können sie das beim Bootsverleih am Südhafen tun.

Anglererlaubnisscheine oder sogenannte "Urlaubsfischereischeine"  erhalten Sie im Wassersportzentrum Kappeln (Am Hafen 4, 04642-7137) oder bei der Stadtverwaltung Kappeln ( Reeperbahn 2, 04642-1830). Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Seite der Stadt Kappeln.


Einige unserer Unterkünfte halten auch Gefriertruhen für Ihren Fang bereit.

Wenn Sie den Hering nicht angeln aber gerne essen wollen, genießen Sie ihn gebraten, geräuchert, grün oder auch gesalzen in diversen Lokalen entlang der Hafenmeile, bei der Fischräucherei Föh auf der Terrasse, oder bei Familie Wolter am Südhafen.

Blick auf den Heringszaun von der Schleibrücke aus